Print
Mobile

Fell- und Körperpflege

[zurück]

Fell

Dalmatiner haben ein dichtes hartes Fell ohne Unterwolle, daher sind sie sehr pflegeleicht. Allerdings haben sie nicht den sonst üblichen Fellwechsel vor und nach der kalten Jahreszeit - sie haaren fast das ganze Jahr über. Die abgestorbenen Haare sollten Sie ein- bis zweimal pro Woche mit einer Gumminoppenbürste ausbürsten. Wenn Ihr Dalmatiner besonders schön glänzen soll reiben Sie mit einem feuchten Leder hinterher.

Baden brauchen Sie Ihren Dalmatiner nur selten, höchstens einmal im Jahr - es sei denn, es ist unumgänglich. Manche Hunde wälzen sich nämlich sehr gerne in Aas oder Kot oder Misthaufen oder ähnlichem. In der Regel ist es absolut ausreichend, das Fell Ihres Dalmatiners mit einem mit warmen Wasser angefeuchteten MIcrofaserlappen zu reinigen.

Nach dem Baden sollten Sie sein Fell mit Apfelessig vermischt mit ein paar Tropfen Sonnenblumen- oder Distelöl einreiben, so ist der natürlich Säure- und Fettgehalt schnell wieder hergestellt und Ihr Dalmatiner glänzt besser als mit jedem Glanzspray. Auch vor Ausstellungen ein super Mittel.

Ihren Welpen baden Sie möglichst gar nicht, die Erkältungsgefahr ist zu groß und Haut und Fell ist noch nicht so widerstandsfähig. Wenn es aber doch sein muß, nehmen Sie bitte ein gutes Welpenshampoo. Lassen Sie sich in einem guten Fachgeschäft beraten oder fragen Sie Ihren Tierarzt.

Auch für den erwachsenen Hund sollten Sie ausnahmslos Spezialhundeshampoo verwenden.  Es ist im guten Fachgeschäft erhältlich.

Sie sollten Ihren Dalmatiner - vor allen Dingen in der warmen Jahreszeit - nicht  in stehenden oder verschmutzten, evtl. bakterienversäuchten Gewässeren schwimmen lassen,  da dies Haut- und auch Ohrentzündungen verursachen kann, also ist es vorbeugend besser solche Gewässer zu meiden.

Krallen

Wenn Sie mit Ihrem Hund nur selten auf hartem Boden (Asphalt, Pflaster) gehen, sondern hauptsächlich auf weichem Waldboden oder Feldwegen, wird es sich meist nicht vermeiden lassen, daß die Krallen geschnitten werden müssen. Gewöhnen Sie Ihren Hund vorsichtig daran und benutzen Sie eine spezielle Krallenschere. Die fünfte Kralle (Wolfskralle) an den Vorderläufen muß in jedem Fall geschnitten werden, da sie sich nicht abnutzen kann und bei Überlänge zu einem Verletzungsrisiko wird. Ich halte es für ratsam, sich das Krallenschneiden beim ersten Mal von Ihrem Züchter oder Tierarzt zeigen zu lassen, damit Sie wissen, wie weit Sie schneiden dürfen, ohne den Hund zu verletzen. Wenn Ihr Hund einige schwarze Nägel hat ist es auch schwierig, weil man nicht sehen kann, wo das "Leben" anfängt, da kann man sich nur in etwa danach richten, wie weit man die hellen Krallen gekürzt hat. Wenn Sie unsicher sind, gehen Sie lieben zu Ihrem Tierarzt, bevor Sie dem Kleinen wehtun und er sich dieses ganz schnell merkt. Wenn die Fußballen sehr rauh sind (Winter) reiben Sie diese mit Vaseline ein. Aber nicht zu oft, denn das Vaselinefett macht die Hautballen weich und somit gegen Verletzungen anfällig.

An dieser Stelle möchte ich noch bemerken, dass es fatale Folgen haben kann, wenn Sie es versäumen Ihrem Dalmatiner regelmäßig die Krallen zu kürzen. Denn wenn sich die Krallen nicht auf natürlichem Wege abnutzen können, wachsen sie immer weiter und auch das sogenannte Leben verlängert sich. Dies hat zur Folge, dass sich die Pfoten auf Dauer verformen und es dem Hund nicht mehr möglich ist "normal" zu laufen. Da sich aber auch das "Leben" verlängert hat, können Sie die Krallen in diesem Zustand nicht mehr auf normale Länge kürzen, da Sie die Krallen nicht bis ins "Leben" kürzen können, denn das ist sehr schmerzhaft für den Hund und blutet stark. Sie müssen Ihren Hund dann beim Tierarzt unter Vollnarkose die Krallen bis ins "Leben" hinein kürzen und veröden lassen.

Zähne

Die Zähne lassen sich nur die wenigsten Hunde gerne putzen - natürlich ausschließlich mit Hundezahncreme oder ganz ohne!!! Um die Zähne auch ohne Zähneputzen sauber zu halten, braucht Ihr Dalmatiner öfters mal einen rohen Knochen (nicht vom Schwein - Infektionsgefahr), an denen sich durchaus noch etwas Fleisch befinden sollte. Der Hund hat eine wunderbare Beschäftigung und die Zähne werden blitzeblank. WICHTIG ist, dass Knochen niemals vorher gekocht werden dürfen, da diese dann sehr hart werden und beim Kauen gefährliche spitze Stücke abbrechen können - Verletzungsgefahr!

Ohren

Da bei Hunden mit Schlappohren - wie beim Dalmatiner - die Ohren dicht am Kopf anliegen, ist es in der Ohrmuschel recht warm. So kann sich leicht Feuchtigkeit bilden und dadurch ein Milieu entstehen, in dem sich Bakterien, Milben, Pilze etc. sehr gut vermehren und auf diese Weise Ohrentzündungen verursachen können. Ein solches Milieu entsteht auch sehr schnell, wenn Sie Ihren Dalmatiner - vor allen Dingen in der warmen Jahreszeit - in stehenden oder verschmutzten Gewässeren schwimmen lassen, also ist es vorbeugend besser solche Gewässer zu meiden.

Sie sollten einmal wöchentlich die Ohren mit einem unparfümierten Babyfeuchttuch reinigen. Legen Sie dieses um den kleinen Finger und reinigen Sie die Ohrmuschel und den vorderen Teil des Innenohres. Sollten Sie dabei - unter Umständen übel riechenden - schwarzen oder bräunlich-roten Ohrenschmalz feststellen, ist das Ohr Ihres Hundes entzündet und Sie sollten zum Tierarzt gehen. Anzeichen für Ohrentzündungen sind z. B. auch häufiges Kopfschütteln oder eine Schiefhaltung des Kopfes, in diesem Fall ist die Entzündung meist schon sehr weit fortgeschritten.

Sie sollten also auf jeden Fall einmal wöchentlich die Ohren reinigen und kontrollieren, da häufige Ohrentzündungen nicht nur sehr schmerzhaft für den Hund sind, sondern auch Schwerhörigkeit bis hin zum Gehörverlust verursachen können.

Autor Karola Lehmann, Dalmatinerzucht " vom Teutoburger Wald "

[zurück]

nach oben
X

FF-Wurf vom Teutoburger Wald

Ausführliche Informationen zum FF-Wurf vom Teutoburger Wald

Ausführliche Informationen zum FF-Wurf vom Teutoburger Wald - Fotos 5. Woche [klick hier]